Starkregenuntersuchung Schollbrunn (Waldbrunn)

2 / 15
Projekt: Starkregenuntersuchung Schollbrunn (Waldbrunn)
Bearbeitungszeitraum: 2017 - 2018
Auftraggeber: Gemeinde Neckargerach/Waldbrunn
Leistungsbereiche: Wasserwirtschaft
Unsere Leistungen: Hydrologie, Gewässerhydraulik, Starkregenkarte
Land: Baden-Württemberg


Am 28. Mai 2016 trat im Raum Waldbrunn-Neckargerach ein extremes Starkregenereignis auf, das bereichsweise zu katastrophalen Überflutungen führte. Besonders stark betroffen von flächigen Zuflüssen aus Hangflächen waren die Ortslagen von Schollbrunn und Neckargerach, in denen große Schäden entstanden.

Im Rahmen einer Flussgebietsuntersuchung für das Einzugsgebiet des Seebachs wurde in Anlehnung an den LUBW-Leitfaden eine Starkregenuntersuchung für die Ortslage Schollbrunn durchgeführt.

Auf der Basis von Oberflächenabflusskennwerten (OAK) wurden für die Ortslage Schollbrunn einschließlich der Hangflächen Starkregenkarten für drei Szenarien (selten, außergewöhnlich und extrem) mit dem Modell HYDRO-AS-2D erstellt, auf deren Grundlage Lösungskonzepte zur Verbesserung des Schutzes vor wild abfließendem Wasser ausgearbeitet wurden.

Schäden am Vorplatz der Kapelle von Schollbrunn nach dem Starkregenereignis am 28. Mai 2016

Schäden am Vorplatz der Kapelle von Schollbrunn nach dem Starkregenereignis am 28. Mai 2016

Schäden am Vorplatz der Kapelle von Schollbrunn nach dem Starkregenereignis am 28. Mai 2016Wiese am Ortsausgang von Schollbrunn nach dem Starkregenereignis am 28. Mai 2016

 
DRUCKENPDF-Datei anzeigen