Erneuerung und Verlängerung des Murgdükers an der Adenauerbrücke/L77a in Rastatt

5 / 41
Projekt: Erneuerung und Verlängerung des Murgdükers an der Adenauerbrücke/L77a in Rastatt
Bearbeitungszeitraum: 2012-2013
Auftraggeber: Abwasserverband Murg
Leistungsbereiche: Siedlungswasserwirtschaft, Wasserwirtschaft, Wasserbau
Unsere Leistungen: Objektplanung (LP 1 bis 8 nach HOAI), Hydraulische Berechnungen, Variantenuntersuchung mit Kostenvergleich, Bauüberwachung
Gesamtbauvolumen: 480.000,- €
Land: Baden-Württemberg


Veranlassung:
Verlängerung des bestehenden Dükers aufgrund der Deichrückverlegung und der teilweisen Umgestaltung des Murgvorlandes im Zuge des Hochwasserschutz- und Ökologieprojektes Murg.


Aufgabe der Untersuchung:
Betriebliche Aspekte erforderten neben der Verlängerung zudem die neue Auslegung der Dükerrohre auf den bekannten, nahezu konstanten Regenwetter- als auch Trockenwetterzufluss.


Ziel der Untersuchung:
Unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten optimierte Auslegung der Dükerrohre unter Berücksichtigung eines in Zukunft nahezu ablagerungsfreien Betriebs.

Vorgehensweise:

  • Sammlung und Aufbereitung der Grunddaten
  • Festlegung der Randbedingungen
  • Aufbau eines Berechnungsschemas unter Berücksichtigung geltender ATV-DVWK Arbeitsblätter
  • Festlegung von Dimensionen und Höhen von Überlaufschwellen
  • Ausarbeiten verschiedener Varianten
  • Kostenermittlung


Empfehlung:
Der Neubau des Murgdükers im Rohrvortrieb unter Verwendung des Vortriebrohres als Schutzrohr für die Dükerrohre DN700 und DN350 erwies sich als kostengünstigste Variante.

 
DRUCKENPDF-Datei anzeigen