F+E-Vorhabens-Entwicklungspotentiale von Auen und Flusslandschaften

11 / 43
Projekt: F+E-Vorhabens-Entwicklungspotentiale von Auen und Flusslandschaften
Bearbeitungszeitraum: 2013 - 2014
Auftraggeber: KIT - WWF-Auen-Institut
Leistungsbereiche: Wasserwirtschaft
Unsere Leistungen: Hydrologie, Gewässerhydraulik
Land: Deutschland/Baden-Württemberg


Im Auftrag des KIT - WWF-Auen-Instituts bearbeiten wir den Teilbereich hydrologische und hydraulische Untersuchungen im Rahmen des F+E-Vorhabens-Entwicklungspotentiale von Auen und Flusslandschaften.

Im Rahmen des F+E-Vorhabens im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz sollen zusammen mit dem WWF-Auen-Institut mögliche Standorte für Hochwasserschutzmaßnahmen an den Bundeswasserstraßen Rhein, Donau, Elbe, Saale, Weser und Oder entwickelt werden.

Diese möglichen Standorte sollen im Teilbereich hydrologische und hydraulische Untersuchungen überschlägig auf ihre hydrologische Wirkung untersucht werden.

Aus einer Anzahl von potentiellen Maßnahmenstandorten sollen in der Phase 1 durch eine Grobsichtung von hydrologischen und hydraulischen Rahmenbedingungen etwa 15 bis 18 Standorte ausgewählt werden.
Auenlandschaft, Taubergießen

Auenlandschaft, Taubergießen

Auenlandschaft, TaubergießenAuenlandschaft, Taubergießen Auenlandschaft, Nähe Fähre Kappel Auenlandschaft, Taubergießen

 
DRUCKENPDF-Datei anzeigen